Wir verwenden Cookies und ähnliche Funktionen auf dieser Webseite, um Inhalte und Angebote für unsere Nutzer zu personalisieren, um Social-Media-Funktionen bereitzustellen und um Besuche zur Verbesserung und Fehlerbehebung auf unserer Website zu analysieren. Dies wird Ihre Erlebnis auf dieser Webseite verbessern. Durch Klicken auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung der ausgewählten Cookies zu. Weitere Informationen über Cookies und wie Sie diese besser kontrollieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung


Gesottener Tafelspitz mit Wurzelgemüse mit Würzpaste Gemüsebrühe

Rezept teilen:
Rezept drucken

Zutaten (4 Portionen)

2 kg Kalbstafelspitz (2 Stück)
150 g Würzpaste Gemüsebrühe
3 L Wasser
160 g Lauch in breite Ringe
200 g Karotte in 1,5-2 cm Stücke
240 g Knollensellerie in 1,5-2 cm Würfel
130 g Stangensellerie in 1,5-2 cm Würfel
160 g Petersilienwurzel in 1,5-2 cm Stücke
130 g Zwiebel in feine Würfel
Salz
weißer Pfeffer

Zubereitung

Den Kalbstafelspitz parieren, d.h. mit einem Messer den Fettdeckel und die Sehnen bzw. Haut entfernen. Die Abschnitte mit 3 Liter kaltem Wasser und 150 g Würzpaste Gemüsebrühe (1 Glas) in einem hohen Topf aufsetzen und langsam aufkochen.

Den Tafelspitz rundherum mit Salz und weißem Pfeffer würzen und von allen Seiten in einer Pfanne goldbraun anbraten. Den Tafelspitz anschließend in die aufgekochte Brühe geben und darin für ca. 3 Stunden unter dem Siedepunkt weich garen (je nach Größe und Qualität des Stückes sowie Gartemperatur variiert die Garzeit). Den Tafelspitz aus der Brühe nehmen, diese durch ein Sieb passieren und anschließend den Tafelspitz wieder einlegen. Das geschnittene Gemüse hinzufügen, einmal kurz aufkochen und für ca. 10-15 Minuten weichgaren.

Anmerkungen:

Dazu passen Salzkartoffeln, Meerrettich und kaltgerührte Preiselbeeren. Aber auch mit einem guten Stück Sauerteigbrot ist das Abendessen komplett.