Wir verwenden Cookies und ähnliche Funktionen auf dieser Webseite, um Inhalte und Angebote für unsere Nutzer zu personalisieren, um Social-Media-Funktionen bereitzustellen und um Besuche zur Verbesserung und Fehlerbehebung auf unserer Website zu analysieren. Dies wird Ihre Erlebnis auf dieser Webseite verbessern. Durch Klicken auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung der ausgewählten Cookies zu. Weitere Informationen über Cookies und wie Sie diese besser kontrollieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung


Mousse von weißer Schokolade mit Papaya und Verbena-Pfeffer

Dauer: ca. 1 Std. + 6 Std. Kühlzeit
Rezept teilen:
Rezept drucken

Zutaten (4 Portionen)

Schokoladenmousse:

125 g weiße Kuvertüre
1 Eigelb
1 Ei
1 EL Orangensaft
1 EL Zucker
250 g geschl. Sahne
1 Blatt Gelatine (2 Blatt bei Stichfest)
2 EL Contreau (Orangenlikör)

Früchteragout:

400 g Papaya
2 EL Puderzucker
1 TL Verbena-Pfeffer gestoßen

Zubereitung

Für die Mousse die Kuvertüre klein schneiden und im Wasserbad schmelzen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Das Ei, Eigelb, Orangensaft und Zucker in einem Schlagkessel verrühren. Anschließend die Masse auf einem Wasserbad zur Rose aufschlagen (ca. 73°C) und die ausgedrückte Gelatine unterrühren. Nun die flüssige Kuvertüre und den Contreau einrühren. Auf einem Eisbad die Masse etwas abkühlen lassen, bis die Masse leicht anzieht. 1/3 der geschlagenen Sahne angleichen, dann den Rest vorsichtig unterheben. Jetzt in Gläser abfüllen und im Kühlschrank mindestens 6 Stunden abkühlen lassen.

Die Papaya waschen, schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Anschließend in kleine Würfel schneiden, die Abschnitte pürieren, mit Puderzucker abschmecken. Mit dem gestoßenen Pfeffer das Früchteragout aromatisieren.