Wir verwenden Cookies und ähnliche Funktionen auf dieser Webseite, um Inhalte und Angebote für unsere Nutzer zu personalisieren, um Social-Media-Funktionen bereitzustellen und um Besuche zur Verbesserung und Fehlerbehebung auf unserer Website zu analysieren. Dies wird Ihre Erlebnis auf dieser Webseite verbessern. Durch Klicken auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung der ausgewählten Cookies zu. Weitere Informationen über Cookies und wie Sie diese besser kontrollieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Aufgrund von Lieferengpässen sind unsere Streueinsätze bis auf Weiteres nicht verfügbar.
(Dies gilt auch für Artikel, die regulär mit Streueinsatz geliefert werden)



Scharfe Lammspießchen mit Taboulé und Avocado-Dip

Dauer: ca. 1 Stunde
Rezept teilen:
Rezept drucken

Zutaten (4 Portionen)

Taboulé:

100 g Kichererbsen
30 g Schalotten geschält
5 g Knoblauch geschält
120 g Paprika rot in Würfel
120 g Paprika gelb in Würfel
120 g Zucchini grün in Würfel
30 g Schalotte in feine Würfel
300 ml Geflügelbrühe
200 g Couscous fein
1 gestrichener TL Raz el Hanout
1 gestrichener TL Garam Masala
10 g Petersilienblätter
10 g Minzblätter
10 g Korianderblätter
50 ml Olivenöl

Avocado-Dip:

170 g Hass Avocado reif (ca. 1 St.)
1 TL Kreuzkümmel gemahlen
6 g Korianderblätter
10 g Limettensaft frisch
15 g Olivenöl mild
Salz

Lammspießchen:

600 g Lammhüfte in Würfel 2x2cm
1 TL Baharat
Salz
Olivenöl
1 Stück Peperoncino

Zubereitung

Die Kichererbsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Mit etwas Salz, weißem Pfeffer und der in breite Ringe geschnittenen Schalotte und Knoblauch für ca. 90 Minuten im Einweichwasser garen. Dabei einmal aufkochen und anschließend bei schwacher Hitze leise köcheln bis die Kichererbsen weich sind. Die Kichererbsen im Fond auskühlen lassen. Für das Taboulé die Schalottenwürfel in etwas Olivenöl anschwitzen, mit 300 ml Geflügelbrühe ablöschen und aufkochen. Raz el Hanout, Garam Masala sowie etwas Salz dazugeben, den Couscous einrühren und abgedeckt quellen lassen. In der Zwischenzeit die Gemüsewürfel in einer Pfanne scharf anschwitzen, leicht Farbe geben und mit Salz und weißem Pfeffer würzen. Die heißen Gemüsewürfel unter den Couscous mischen.
Nach ca. 30 Minuten die in feine Streifen geschnittenen Kräuter, die abgetropften Kichererbsen und 50 ml Olivenöl gut untermischen und nochmals nachschmecken. Für den Dip alle Zutaten in einem Küchenmixer zu einer glatten Creme verarbeiten. Die in Würfel geschnittene Lammhüfte mit Baharat, Salz und etwas Olivenöl für 1-2 Stunden marinieren. Das marinierte Fleisch auf mehrere Spieße verteilen und in einer großen Pfanne in Olivenöl rundherum anbraten und fertig garen. Zum Schluss feingehackte Peperoncino nach Belieben dazugeben und gut durchschwenken.