Wir verwenden Cookies und ähnliche Funktionen auf dieser Webseite, um Inhalte und Angebote für unsere Nutzer zu personalisieren, um Social-Media-Funktionen bereitzustellen und um Besuche zur Verbesserung und Fehlerbehebung auf unserer Website zu analysieren. Dies wird Ihre Erlebnis auf dieser Webseite verbessern. Durch Klicken auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung der ausgewählten Cookies zu. Weitere Informationen über Cookies und wie Sie diese besser kontrollieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Aktuell kann es aufgrund erhöhtem Bestellaufkommen zu längeren Lieferzeiten kommen.

Wir bitten um Verständnis. 



Thai-Salat mit Reisnudeln und Curry Hara

Rezept teilen:
Rezept drucken

Zutaten (4 Portionen)

150 g Reisnudeln
3 Tomaten (entkernt, Würfel)
1 Bund Frühlingslauch
2 Stangen Staudensellerie (Streifen)
1 rote Zwiebel (Streifen)
20 g Macadamianüsse (gehackt)
½ Bund Koriander (feine Streifen)
2 Zehen Knoblauch (fein gehackt)
60 g Olivenöl
40 g Limettensaft (frisch gepresst)
5 g weißer Rohrzucker
5 g helle Sojasoße
2 g geröstetes Sesamöl
½ TL Curry Hara

Zubereitung

Für die Reisnudeln das Salzwasser zum Kochen bringen, die Nudeln zugeben, kurz aufkochen und ohne Hitze 10 min ziehen lassen. Dann die Reisnudeln abgießen und in kaltem Wasser abkühlen. Anschließend über ein Sieb abschütten, mit Sellerie, Kräutern, Zwiebeln, Tomaten und Nüssen mischen. Den fein gehackten Knoblauch in Olivenöl langsam glasig dünsten und auskühlen lassen. Mit Limettensaft, Sojasoße, Curry Hara, Zucker und Sesamöl abschmecken. Über die Salatmischung gießen und mit zwei Löeln schnell vermischen. Zum Schluss mit etwas Salz nachschmecken. In einer kühlen Schale anrichten.