Wir verwenden Cookies und ähnliche Funktionen auf dieser Webseite, um Inhalte und Angebote für unsere Nutzer zu personalisieren, um Social-Media-Funktionen bereitzustellen und um Besuche zur Verbesserung und Fehlerbehebung auf unserer Website zu analysieren. Dies wird Ihre Erlebnis auf dieser Webseite verbessern. Durch Klicken auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung der ausgewählten Cookies zu. Weitere Informationen über Cookies und wie Sie diese besser kontrollieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Aktuell kann es aufgrund erhöhtem Bestellaufkommen zu längeren Lieferzeiten kommen.

Wir bitten um Verständnis. 



Brandstifter Döner mit Gyros Gewürz

Dauer: ca. 2 Stunden plus 12-14 Stunden Marinier- und Kühlzeit
Rezept teilen:
Rezept drucken

Zutaten (4 Portionen)

Dönerspieß:

1 kg Schweinenacken
250 g griechischer Joghurt 10% Fett
30 g Gyros Gewürz
1 große Zwiebel

Sauce:

4 EL Mayonnaise
4 EL Joghurt 3,8% Fett
1 Knoblauchzehe
1 Chili Bird’s Eye
100 g Gurke
Gyros Gewürz

Fladenbrot:

21 g Hefe frisch
1 EL Zucker
400 g Weizenmehl Type 550
1 TL Meersalz
1 EL Tomaten-Paradeisersalz
3 EL Olivenöl
80 g Joghurt 3,8% Fett
1 Ei (Gr. M)

Belag:

150 g Rotkrautsalat
150 g Weißkrautsalat
1 rote Zwiebel in feine Streifen
1 Bund Rucola gewaschen
1 Strauchtomate in Scheiben
1 Limette Saft und Abrieb


Equipment

Napoleon Gasgrill, Drehspieß

Zubereitung

Für den Dönerspieß ¼ des Schweinenackens mit einem Fleischwolf fein wolfen und mit 8 g Gyros Gewürz würzen.

Den restlichen Nacken in dünne Scheiben schneiden, zusammen mit Joghurt und 22 g Gyros Gewürz in einer Schüssel vermengen und für 12 h im Kühlschrank marinieren. Die Fleischstücke abwechselnd mit dem Hackfleisch auf den Spieß stecken und an den Seiten mit jeweils einer halben Zwiebel fixieren. Den Spieß mit Frischhaltefolie straff einwickeln und für 1 Stunde in den Tiefkühler legen. Den Spieß bei 150°C für circa 1-1,5 Stunden grillen und mit einem scharfen Messer nach und nach feine Scheiben herunterschneiden.

Für die Fladenbrote 160 ml Wasser mit der Hefe und dem Zucker verrühren, bis die Hefe und der Zucker aufgelöst sind. Mehl, Salz und Tomaten-Paradeisersalz in einer Rührschüssel auf niedriger Stufe 5 Minuten durchkneten und dabei nach und nach die aufgelöste Hefe, Olivenöl, Joghurt und Ei zugeben. Den Teig zu einer Kugel formen und in eine mit Mehl bestäubte Schüssel legen und bei Zimmertemperatur 45 Minuten abgedeckt gehen lassen. Den Teig nochmals durchkneten, in 4 gleichgroße Portionen teilen und jeweils 5 mm flach ausrollen. Nochmals kurz unter einem Tuch ruhen lassen. Dann bei mittlerer Hitze direkt 3-5 Minuten jeweils von beiden Seiten braun und knusprig grillen. Dabei nur einmal wenden.

Für die Sauce die Mayonnaise zusammen mit Joghurt, Chili, Limettenabrieb und Knoblauch mixen. Die Gurke vom Kerngehäuse befreien, fein auf einer Reibe raspeln und unterrühren. Mit Gyros Gewürz und Salz abschmecken.

Den Döner nach Belieben zusammenbauen. Zum Schluss die Füllung mit etwas Limettensaft beträufeln.

Eine Rezeptidee von unserem Grillteam Die Brandstifter.