Wir verwenden Cookies und ähnliche Funktionen auf dieser Webseite, um Inhalte und Angebote für unsere Nutzer zu personalisieren, um Social-Media-Funktionen bereitzustellen und um Besuche zur Verbesserung und Fehlerbehebung auf unserer Website zu analysieren. Dies wird Ihre Erlebnis auf dieser Webseite verbessern. Durch Klicken auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung der ausgewählten Cookies zu. Weitere Informationen über Cookies und wie Sie diese besser kontrollieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Aktuell kann es aufgrund erhöhtem Bestellaufkommen zu längeren Lieferzeiten kommen.

Wir bitten um Verständnis. 



Pulpo mit BBQ Rub Ocean, Sobrasadakrapfen, Hanfmayonnaise und Kräutersalat

Dauer: ca. 1,5 Stunden
Rezept teilen:
Rezept drucken

Zutaten (4 Portionen)

Pulpo:

350 g Pulpo sousvide gegart
1 EL BBQ Rub Ocean
Rapsöl

Sobrasadakrapfen:

250 g Sobrasada
3 Schalotten in Würfel
1 Knoblauchzehe in Würfel
1 TL Rosmarin gefriergetrocknet
250 g passierte Tomaten
Tabasco
Salz
Pfeffer weiß
Zucker
150 g gekochte Kartoffeln mehlig
2 L Frittierfett
3 Eier
Mehl Type 550
Panko Paniermehl

Hanfmayonnaise:

1 Eigelb
1 TL Senf mittelscharf
150 ml Hanföl
1 Limette Saft + Abrieb

125 g Wildkräutersalat
Olivenöl
Balsamicoessig dunkel gereift


Equipment

Grill, Fleischwolf, Topf

Zubereitung

Den Pulpo mit BBQ Rub Ocean würzen und für 1 Stunde marinieren. Im Anschluss mit etwas Öl bepinseln und ca. 1 Minute von jeder Seite scharf angrillen.

Für die Mayonnaise das Eigelb und den Senf verquirlen und langsam mit dem Hanföl emulgieren. Mit Limettensaft und –abrieb sowie Salz und Pfeffer würzen und kaltstellen.

Für die Krapfen die Sobrasada grob würfeln und mit den Schalotten- und Knoblauchwürfeln ca. 5 Minuten in etwas Rapsöl anschwitzen. Die passierten Tomaten und den Rosmarin dazugeben und für circa eine halbe Stunde zu einer dicken Masse einkochen. Mit Tabasco, Zucker, Salz und weißem Pfeffer abschmecken. Die Masse durchkühlen und durch die mittlere Scheibe des Fleischwolfes drehen. Die vorgekochten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken und zusammen mit einem Eigelb unter die Masse heben. Die Masse zu tischtennisballgroßen Bällchen formen und anschließend klassisch mit Mehl, Vollei und Panko panieren. Die Bällchen in 180°C heißem Fett goldbraun ausbacken.

Den Wildkräutersalat mit Olivenöl und altem Balsamicoessig marinieren. Eventuell ganz leicht mit Salz und weißem Pfeffer würzen.

Eine Rezeptidee von unserem Grillteam Frankenflamme.